Skip to main content

Editorial

Volker Glaser,
Chefredakteur

Götterdämmerung in der Medienposse

Nun geht’s richtig los. Im seit gut 2 Jahren schwelenden Konflikt um die Mediengruppe Constantin Medien/Highlight Communications hat Verteidiger Bernhard Burgener gegen den Aggressor Dieter Hahn die Daumenschrauben angezogen. Die Vorstandswoche berichtet als einziges Medium sachlich fundiert und auf den Punkt gebracht zu dieser Medienposse, in der vereinfacht gesagt Dieter Hahn (bekannt als der Deutsche-Bank-Plattmacher im Kirch-Prozess) die Mediengruppe im Stil eines Raiders übernehmen und dann für seine Zwecke nutzen will. Da Hahn juristisch mit allen Wassern gewaschen ist und massiv gegen Burgener und die Unternehmen vorgeht, schob er bisher Bernhard Burgener vor sich her. Doch der zurückhaltende Schweizer scheint nun nicht mehr gewillt zu sein, sich vom „Gockel“ treiben zu lassen. So vermeldete die von Burgener geleitete Highlight Communications (HC), dass sich die ebenfalls von Burgener geleitete und in weiten Teilen kontrollierte Highlight Event and Entertainment AG mit 25 % beteiligt hat. Transaktionsvolumen 81.9 Mio. Euro, Ausgabepreis: 5.20 Euro je Highlight-Aktie - und damit am Börsenkurs. Damit rutscht Constantin Medien als größter HC-Aktionär unter die 50 %-Marke bei HC. Für die finanziell angeschlagene und von Hahn für seine Zwecke benutze Constantin ein herber Schlag – denn damit ist die Konsolidierung nicht mehr möglich und das Bilanzbild der Constantin wird sich massiv negativ verändern. Constantin-Lenker Kogel, der schon wie ein Vasall von Hahn auftritt, kommt nun in arge Bedrängnis, denn der Going-Concern dürfte kaum darstellbar sein. Dazu passt, dass der Jahresabschluss 2016 immer noch nicht veröffentlicht ist. Nach uns vorliegenden Informationen sollen sich die Abschlussprüfer von PWC sehr schwer tun, das Testat zu erteilen. Nach dem Schachzug von Burgener dürften sich die Zweifel materialisiert haben. Selbst wenn das Übernahmeangebot von Burgener an die Constantin-Aktionäre kommt, wozu es noch Fragezeichen gibt, dürfte der Kurs der Münchner mittelfristig unter rein operativen Geschichtspunkten „absaufen“, denn ohne die Konsolidierung der Highlight Communications (Champions League-Vermarktung) ist die Münchner Bude nur ein Torso.

Musterdepot 2017: Plus 16 %!

Starkes Plus auf 2016 setzt sich in 2017 fort

Unser Vorstandswoche-Musterdepot erzielte im Jahr 2016 eine starke Performance von 36 %. Das war in einem schwierigen Börsenjahr eine sehr gute Entwicklung. Der DAX hat das Jahr 2016 lediglich mit einem Plus von 7 % beendet. Gestartet ist das Vorstandswoche-Musterdepot im Sommer 2015. Seit dem Start beträgt unser Kursplus über 66 %. Im vergleichbaren Zeitraum hat der DAX nicht einmal ein Plus von 10 % erreicht.

Die erfolgreiche Entwicklung unseres Musterdepots setzt sich in diesem Jahr fort. Das Kursplus liegt seit Jahresbeginn 2017 bei rund 16 %. Den DAX können wir damit erneut deutlich überholen. Er liegt per Ende April mit über 8 % im Plus.

Highlight in unserem Musterdepot ist die Aktie von Washtec. Die im SDAX notierte Aktie wird inzwischen mit 1 Mrd. Euro kapitalisiert uns ist ein echter Überflieger. Wir haben die Aktie im Oktober 2015 gekauft. Inzwischen können wir ein Kursplus von über 200 % verbuchen. Eine Verdreifachung in einem Zeitraum von nicht einmal 2 Jahren ist sehr gut. Sehr zufrieden sind wir auch mit der Aktie von ISRA Vision. Diese Aktie haben wir Anfang April 2016 gekauft. Aktuell beträgt das Kursplus über 112 %. Mit der Verdopplung des Aktienkurses innerhalb eines Jahres sind wir sehr zufrieden.

Im November 2016 haben wir unser Musterdepot mit der Aktie von Stratec und ADVA Optical verstärkt. Bei ADVA liegen wir aktuell mit gut 50 % vorne. ADVA ist derzeitiger Spitzenreiter im TecDAX bei der Performance des Jahres 2017. Bei Stratec liegen wir ebenfalls komfortabel mit über 20 % im Plus.

Mit einem Cashbestand von knapp 30 % fühlen wir uns wohl und arbeiten intensiv an neuen Kaufchancen für unser Musterdepot. Unser Ziel für 2017 ist, die starke Performance unseres Vorstandswoche-Musterdepots weiterhin auszubauen.

Abonnieren Sie die Vorstandswoche noch heute, um von der Performance in unserem Musterdepot in diesem Jahr ebenfalls zu profitieren.